| Hosted by World4You | Geizhals Preisvergleich

Links  |  Sponsoren  |  Impressum

 
 

Xigmatek Aegir CPU Kühler

Hersteller: Xigmatek
Rubrik: CPU Kühler
Testzeit: 4 Tage
Getestet am: 29. Dezember 2010
Preis: 49,- Euro
    

Vorwort:

Nach dem erfolgreichen CPU Kühler "Thors Hammer" von Xigmatek hat man im Oktober diesen Jahres einen weiteren Topseller ins Rennen geschickt, den Aegir. Die Namensgebung fügt sich in das aktuelle Schema von Xigmatek ein, welches sich der nordischen Mythologie bedient. Dort bezeichnet Aegir den Meeresgott - eine riesenhafte Gestalt von großer Weisheit. Einmal mehr beweisen die Ingenieure damit ihre Treffsicherheit in der Herstellung von Analogien.

Dieser neue Kühler ist dem Thors Hammer sehr ähnlich, zumindest was die versetzte Anordnung der Heatpipes betrifft. In der Regel werden diese in einer Reihe positioniert, was vor allem in der Fertigung deutlich leichter ist. Wenn aber der Lüfter von Vorne auf den Kühler bläst, werden die hinteren Röhrchen nicht zu 100% belüftet, wie die ersten beiden Reihen. Das kann man mit einer versetzen Anordnung verbessern. Insgesamt wurden 6 Heatpipes verbaut, davon 2 Stück á 8 mm und 4 Stück á 6 mm. Vier von denen liegen direkt auf der CPU auf, ohne zusätzliche Platte dazwischen. Die anderen zwei liegen oben auf der Aluminium Platte auf. Diese zusätzliche Verstärkung soll die Kühlleistung noch weiter verbessern.

Anders an der Heatpipe Direct-Touch-Technologie ist, dass die Heatpipes direkt am Chip aufliegen und so die Wärme am besten ableiten können. Diese aufwendige Fertigung wurde Anfangs für viele Hersteller zum Stolperstein, denn mit dem Relief artigen Boden lag der Kühler nicht ganz auf und die Temperatur ging enorm in die Höhe. Diese Probleme hat man mittlerweile mit akribischer Bearbeitung gelöst.

Zudem wurde der Aegir für die Aufnahme von zwei 120-mm-Lüftern ausgelegt, welche mit vibrationsdämpfenden Pins am Kühler montiert werden. Ein Lüfter der Blackline-Serie von Xigmatek gehört bereits zum Lieferumfang. Hierbei handelt es sich um ein PWM-Modell mit einem Regelbereich von 1.000 bis 2.200 U/Min. Bei Maximal-Speed durchfluten die Lamellen damit satte 150 m³/h, was für eine enorme Kühlung sorgt. Am anderen Ende des Spektrums ist der Lüfter ebenso Silent tauglich. Als zusätzliches Extra bietet der Blackline eine edle Beleuchtung mit weißen LEDs.

Technische Details:

  • Maße: 130 x 159 x 66,4 mm (BxHxT)

  • Material: Kupfer (Heatpipes), Aluminium (Lamellen, Bodenplatte)

  • Gewicht: 670 g (mit Lüfter)

  • Heatpipes: 2x Ø 8 mm und 4x Ø 6 mm

  • Lüfter: 120 mm

  • Lautstärke: max. 30,1 dB(A)

  • Drehzahl: 1.000 - 2.200 U/Min PWM

  • Lüfter Volumenstrom: 149,9 m³/h

  • Spannung: 12 V (Startspannung: 7 V)

  • Anschluss: 4-Pin PWM

  • Lebenserwartung: 50.000 h

  • Kompatibilität: Sockel 754, 939, 940, AM2, AM2+, AM3, 775, 1156, 1366
     

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Script and Design by Webmaster (Impressum) (Seitenstatistik)
2001-2014 Kopieren von Inhalten nur nach Genehmigung

3  User online