| Hosted by World4You | Geizhals Preisvergleich

Links  |  Sponsoren  |  Impressum

Hardware

Overclock.com

 
 

Triple Radiator Vergleich 2010

Hersteller: Phobya, Alphacool, Aquacomputer, XSPC, Swiftech, MagiCool, Koolance
Rubrik: Wasserkühlung - Triple Radiator
Testzeit: 8 Tage
Getestet am: 10-18. September 2010 (Aktualisiert 20. Oktober)
Preis: 55-70,- Euro
    

Vorwort:

Auch wenn der Sommer schon vorbei ist, heißt das nicht, dass die Wasserkühler-Saison vorbei ist. Die wärmste Zeit des Jahres ist zwar vorbei, doch den Luxus einer Wasserkühlung kann man das ganze Jahr über genießen. Die Bauteile haben sich in den letzten Jahren enorm verbessert und die Gefahr, dass etwas passieren kann, ist deutlich kleiner geworden. Deswegen haben wir in unserem Hauptrechner das ganze Jahr diese Kühlung verbaut. Erstens kann man seine Teile bedenkenlos übertakten, ohne ständig auf die Temperatur achten zu müssen. Und zweitens ist man dabei viel leiser und vor allem kühler, als mit einer herkömmlichen Luftkühlung.

In Zusammenarbeit mit Aquatuning.de starten wir immer größere Projekte, um euch ein paar Produkte näher vorstellen zu können. So haben wir im März diesen Jahres mehrere Wasserkühler auf Sockel 1156 getestet. im Juni 2010 haben wir mehrere Tauchpumpen gegeneinander antreten lassen. Diesmal haben wir es auf Triple Radiatoren abgesehen und 9 verschiedene Modelle einem größeren Test unterzogen.

Vor einigen Jahren waren Dual Radiatoren noch das Beste am Markt. Mittlerweile sind Tripple Radiatoren der Standard am Markt, auch wenn es schon größere Varianten, wie Quad und Achtfach-Radiatoren gibt. Viele Gehäuse Hersteller haben auf die Modding und WaKü Szene reagiert und passende Gehäuse auf den Markt gebracht, wo man locker größere Radiatoren wie den Tripple unterbringen kann. Was meint man mit Dual, Triple oder Quad? Diese Größe ergibt sich aus den Lüftern, die auf den Radiator passen. Gemeint sind in der Regel 120 mm Lüfter. So passen auf einen Tripple Radiator 3 Lüfter, auf einen Dual dann 2 Lüfter mit je 120 mm.

Bestes Beispiel dafür sind die Coolermaster Cosmos und Corsair Obsidian Gehäuse, die speziell für Wasserkühler und große Radiatoren zugeschnitten sind. Dort kann man seine Teile fix verbauen und das ganze Jahr über verwenden. Bleibt dann natürlich nur mehr die Frage, für welchen Radiator man sich entscheiden soll. Generell muss man dazu sagen, dass es bei den Top Herstellern wie Phobya, Alphacool, Aquacomputer und Co keine schlechten Modelle gibt. Die Zeiten sind vorbei. Der Markt ist hart umkämpft und jede noch so neue Technologie oder Innovation wird sofort von allen Herstellern übernommen. Trotzdem gibt es den einen oder anderen Unterschied in der Form, Ausstattung und Größe. Hier sind unsere 9 ausgewählten Modelle, die wir uns genauer angesehen haben:

  • Phobya G-Changer 360 Ver. 1.2 Black

  • Aquacomputer airplex XT 360

  • MagiCool SLIM TRIPLE 360 Elegant Plexi Serie

  • Koolance Radiator 3x120mm Vertikal

  • Swiftech MCR320 - QPK 360mm Radiator

  • XSPC RS360 BLACK Triple

  • Alphacool NexXxoS Xtreme III 360 Radiator Rev.2

  • Alphacool NexXxoS Pro III Radiator Rev.2

  • Thermochill TA120.3 (Update 29.10.2010)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Script and Design by Webmaster (Impressum) (Seitenstatistik)
2001-2017 Kopieren von Inhalten nur nach Genehmigung

1  User online