| Hosted by World4You | Geizhals Preisvergleich

Links  |  Downloads  |  Sponsoren  |  Impressum

 
 
 

Thermalright HR03-Plus

Hersteller: Thermalright
Rubrik: Grafikkarten Kühler
Testzeit: in Verwendung
Getestet am: Juni 2007
Preis: 45,- Euro
    

Vorwort:

Immer wenn es im Sommer nach oben geht mit den Temperaturen, werden Kühler sehr gefragt. Aber nicht nur CPU Kühler, sondern auch andere wie Chipsatz- oder Grafikkarten-Kühler. Heute wollen wir euch ein weiteres Modell aus dem Hause Thermalright vorstellen, den HR-03 Plus, eine verbesserte Version des erfolgreichen HS-03.

Solange es Grafikkarten gibt, die so warm werden wie die aktuelle Radeon 2900XT oder Geforce 8800 Karten, solange wird es eine große Nachfrage nach anderen Kühlern geben. Schon seit mehreren Jahren bemängeln wir die Kühler der Grafikkarten-Hersteller und nur zaghaft verbessert sich die Situation. Zwar sind die Kühler schon deutlich leiser und von der Technik fortgeschrittener, doch heiß werden die Karten noch immer. Da kann man noch so gut auf ein gekühltes Gehäuse achten, im Umfeld einer 8800 GTS zum Beispiel, strahlt eine Wärme ab, dass es eine Freude ist. Obwohl die warme Luft gleich aus dem Gehäuse befördert wird, erzielt der Stock Kühler nicht den gewünschten Effekt, zumindest nicht bei uns.

Produktbeschreibung:

Hier präsentieren wir die Produktbeschreibung laut PC-Cooling.at, von denen wir den Kühler erworben haben: "Mit der hier angebotenen Plus Version des HR-03 VGA Kühlers wendet sich der renommierte Hersteller Thermalright an Besitzer von Nvidia GeForce 8800 GTS/GTX Grafikkarten.

In dieser "Plus" Variante ist der Kühler serienmäßig nun mit den aktuellen Nvidia GeForce 8800 GTS/GTX Grafikkarten kompatibel. Hierfür wurde dem Kühler sowohl eine größere Auflagefläche der Kupfergrundplatte als auch zwei zusätzliche Heatpipes spendiert.

In Anlehnung an das erfolgreiche und leistungsstarke CPU-Kühler-Design der "XP-/SI-Serie" erzielt der HR-03 Plus seine Kühlleistung durch die auf Thermalrights erfolgreiche Heatpipe-Prinzip basierende Kühlerarchitektur. Somit wird die Abwärme des Grafikprozessors ohne Umwege auf die insgesamt sechs Heatpipes übertragen, die fest in die vernickelte Kupfergrundplatte integriert sind, um eine möglichst effektive Wärmeableitung zu gewährleisten.

Im passiven Betrieb sorgen die sechs qualitativ hochwertigen Heatpipes in Verbindung mit den zahlreichen Aluminiumkühlfinnen für eine komplett lautlose und zugleich leistungsstarke Kühlung des Grafikprozessors. Um die Kühlleistung um ein Weiteres zu steigern, werden Lüfterklammern zur optionalen Montage eines langsamdrehenden 92 mm Lüfters mitgeliefert..."

Features:

  • Maße: 130x157x49 mm (LxBxH) ohne Lüfter

  • Gewicht: ca. 360 Gramm

  • Material Kühlerboden und Heatpipes: Vernickeltes Kupfer

  • Lamellen: aus Aluminium

  • Speicherkühler: Aluminium

  • Heatpipes: 6 Stück a 6 mm

  • Befestigung: Verschraubung mit der Platine

  • Kompatible Lüftermaße: 92 mm

  • Montageaufwand: ca. 30-40 Minuten

  • Lieferumfang: Kühler, Speicher- und HSI-Kühler, Befestigungsmaterial, Anleitung, Wärmeleitpaste

  • Herstellergarantie: 2 Jahre

Von den technischen Daten her kann man entnehmen, dass es sich wieder um ein wahres Monster handelt. Blad wird man mit der Größe eine Grenze erreicht haben und neue Technologie zum Einsatz bringen, denn die Kühler sind so groß, dass man auf bestimmte Sachen verzichten muss, um diesen überhaupt verwenden zu können, wie extra montierte SB-Kühler, Steckkarten im PCI Slot, da einer verloren geht. Nicht zu vergessen die Garantie. Sobald man den originalen Kühler abnimmt, hinterlässt das Spuren. Dies kann später zu Problemen bei Garantiefällen führen.

Kommen wir nun zum Kühler selber, den wir euch näher vorstellen wollen.

 

 

 

Script and Design by Webmaster (Impressum) (Seitenstatistik)
2001-2014 Kopieren von Inhalten nur nach Genehmigung

2  User online