| Hosted by World4You | Geizhals Preisvergleich

Links  |  Sponsoren  |  Impressum

Hardware

Overclock.com

 
 

Quake 4 und F.E.A.R. Single vs. Dual Core CPU


Hersteller: --  

Rubrik:

Prozessor

Testzeit: 7 Tage
Getestet am: Oktober 2005
Preis: ----

    

Vorwort:

Gerade die in den letzten Wochen erschienenen Games wie F.E.A.R und Quake 4 haben uns Anlass dazu gegeben, den Nutzen unseres Dual Core Prozessors zu überprüfen. Auch wenn dieser Prozessor nicht für Games entwickelt wurde, könnte man Dank der Dual Core Technologie auch in Games seinen Nutzen daraus ziehen. Seit der Release des X2 sind einige Monate vergangen und auch die Softwareoptimierung für den Dual Core Prozessor nehmen langsam zu. Da stellt man sich natürlich die Frage, profitieren die aktuellen Games wie F.E.A.R oder Quake 4 von dieser Technologie?

  

Wenn man sich die Systemanforderungen der beiden Games ansieht, wird man erkennen, dass es sich hierbei um extreme Hardwarefresser handelt. Keines der beiden Spiele kommt unter einem 2 GHz Prozessor und 512 MB Ram aus. Bei beiden Games werden 3 GHz und 1 GB Ram empfohlen. Da wäre doch ein Dual Core Prozessor sehr willkommen, da dieser mehr leistet, als ein gewöhnlicher 3 GHz Chip. Leider konnten wir bei keiner dieser Games Bemerkungen zu Dual Core Tauglichkeit oder Optimierung finden.

Dieser Sache sind wir nachgegangen und haben die beiden Games mit unserem X2 4800+ ausgetestet. Es wurden sowohl Benchmarks im Single- als auch Dual Core Modus durchgeführt. Was es uns gebracht hat, werden wir gleich sehen.

Testsystem:

  • Athlon 64 X2 4800+

  • Asus A8N-SLI

  • 2x512 DDR OCZ Gold 3500 GX 2-2-2-5-1T

  • XFX Geforce 7800 GTX

  • 2x Western Digital Raptor 74 Raid 0

  • be quiet Blackline 2 BQT P5-470W-S1.3

  • Antec True Power 480 for videocard

  • Windows XP SP 2.5

  • Windows XP/2000 - nForce4 AMD (6.70)

  • Forceware 81.87 off. Beta

  • Fear Game 1.1 Benchmark

  • Quake 4 Game Benchmark (hwspirit timedemo)

Testbeschreibung:

Bei den Tests unterschieden wir zwischen 2 Messungen: Normal und hohe Qualität. Bei den normalen Messungen haben wir bei den Benchmarks die Default Settings verwendet und bei den Games 1024x768 und kein AA oder AF. Bei den Messungen mit hohen Qualitätseinstellungen haben wir bei jedem Test AA und AF hinzu gefügt. Bei manchen Games stellten wir auch die Auflösung höher. Damit ihr etwas genauere Übersicht bekommt, zeigen wir die einzelnen Tests in der Tabelle.

  Normal High Quality

Fear Game Benchmark

1024x768 (No AA, 2xAF) 1152x864 (4xAA, 16xAF) Maximum Q.

Quake 4 Game Benchmark

1024x768 (No AA High Q.) 1280x1024 (4xAA, 16xAF) High Q.

Bei allen Messungen waren die Texturen und Details auf Hohe Qualität gestellt. V-Sync war bei allen Tests abgeschaltet.

Beginnen wir nun mit dem ersten Spiel, F.E.A.R.

Bei den normal Quality Messungen konnten wir auf den ersten Blick ein wenig von Dual Core profitieren. Das täuscht aber, da es die normalen Abweichungen im Benchmark sind. Bei den durchschnittlichen Frames wären es 3 gewesen, wobei bei dem Maximalwert ein Unterschied von 13 Frames ist. Aber auch bei den Messungen mit höherer Qualität haben wir keine sichtbaren Vorteile von Dual Core. Alles in Allem hat man keinen Vorteil von Dual Core bei diesem Spiel.

Weiter geht es mit Quake 4:

Auch bei Quake 4 sind die Anforderungen an das System sehr hoch. Neben einer starken Grafikkarte bis 512 MB wird ein Prozessor mit 3 GHz und mehr abverlangt. An den Messungen können wir jedoch sehen, dass unser Dual Core Prozessor kaum Vorteile ziehen kann.

Fazit:

Auch wenn wir im X2 Review einige Vorteile mit einer Dual Core CPU finden konnten, in den Games bleibt der Leistungsgewinn entweder aus oder ist nur ganz minimal. Die Spielehersteller werden erst mit späteren Spielen den Vorteil einer Dual Core CPU nutzen. Eines der ersten Spiele wird Morrowind Oblivion und Gothic 3 sein. Aber auch UT 2007, wenn es so extrem CPU lastig programmiert wird, könnte von Dual Core profitieren. Bis dahin müssen wir uns noch ein wenig gedulden.

 

 

Script and Design by Webmaster (Impressum) (Seitenstatistik)
2001-2016 Kopieren von Inhalten nur nach Genehmigung

3  User online