| Hosted by World4You | Geizhals Preisvergleich

Links  |  Sponsoren  |  Impressum

Hardware

Overclock.com

 
 

Scythe Katana 3 CPU Kühler

Hersteller: Scythe
Rubrik: CPU Kühler
Testzeit: 3 Tage
Getestet am: April 2009
Preis: 23,- Euro
    

Vorwort:

Am Jahresanfang 2009 hat Scythe viele neue Kühler vorgestellt, zum Beispiel den Mugen 2, den Kabuto oder den Katana 3. Den Letzteren wollen wir euch heute etwas genauer vorstellen. Die 3 hinter dem Namen Katana ist für die mittlerweile dritte Auflage des beliebten Kühlers. Namenspate des neuesten CPU Kühlers aus dem Hause Scythe ist das japanische Langschwert Katana, welches in einem komplizierten und über die Jahrhunderte weiterentwickeltem Fertigungsprozess hergestellt wird. Charakteristisch für das japanische Katana im Vergleich zu europäischen Schwerttypen ist die leicht geschwungene Form. Diese findet sich auch bei der Katana CPU Kühler Serie von Scythe wieder.

Der Katana 3 ist kein richtiger Turmkühler aber auch kein Top-Flow Modell sondern eine Mischung aus beiden Versionen. Selber nennt man diese Bauweise S.P.S. Die als Slant Pipe Structure (S.P.S.) bezeichnete leicht gebogene Form des Katana 3 CPU Kühlers ermöglicht es, über den mitgelieferten 92 mm PWM-Lüfter nicht nur die Wärme das CPU Kühlers abzuführen, sondern zusätzlich sensible Komponenten des Mainboards mitzukühlen. Die durch zusätzliche Lamellen vergrößerte Oberfläche der Bodenplatte ermöglicht eine zusätzliche Wärmeabgabe und erhöht so die Gesamtleistung des Kühlers. Diese als Fast-Phase Structure (F.P.S.) bezeichnete Technologie bedeutet einen Performance-Gewinn des Kühlers, ohne die kompakte Größe des Scythe Katana 3 zu verändern.

Features:

Leichter Einbau ohne jegliches Werkzeug:

Der geniale und zum Patent angemeldete Befestigungsmechanismus "VTMS (Versatile Tool-Free Multiplatform System) ermöglicht eine Montage des Katana 3 CPU Kühlers ohne den Einsatz von Werkzeug.

S.P.S. (Slant Pipe Structure):

Die bereits mit dem ersten Katana entwickelte leicht gebogene Form des Katana 3 ermöglicht sowohl die direkte Wärmeabführung von den Kühllamellen des Kühlers als auch eine zusätzliche Kühlung der Mainboard-Bestandteile.

F.P.S. (Fast-Phase Structure):

Die über diverse Lamellen vergrößerte Oberfläche der Bodenplatte ermöglicht eine zusätzliche Wärmeabgabe und optimiert so die Gesamtleistung des Kühlers - und das trotz kompakter Abmessungen des Gesamtsystems.

Technische Daten:

  • Maße (L x B x H): 94 x 108 x 143 mm

  • Material: Aluminium, Kupfer Heatpipes

  • Bodenplatte: Kupfer mit Nickellegierung

  • Gewicht: ~ 495 g

  • Lüftergröße: 90 mm x 90 mm x 25 mm

  • Lagerart: Hydraumatic-bearing / -Lager

  • Luftdurchlass: 12 - 95 m³/h

  • Umdrehungen: 300 ~ 2.500 upm (PWM-gesteuert)

  • Geräuschentwicklung: 7,2 - 31,07 dBA

  • Kompatibel zu: Intel Socket 478, LGA775, LGA1366 (mit Zusatzmodul), AMD Socket AM2, AM3 / 754 / 939 / 940

 

Zur Bodenplatte:

Durch den langen Transport nach Deutschland und dann noch direkt zum Kunden vergeht eine Zeit. Kupfer neigt einfach dazu dunkler zu werden und den Glanz zu verlieren. Das haben viele Scythe Kunden bemängelt, jedoch kann man den Korrosionsprozess nicht stoppen. Aus diesem Grund haben Scythe bei allen ihren CPU Kühlern die Bodenplatte vernickelt. Die Bodenplatte selbst besteht weiterhin aus Kupfer. Diese Änderung besteht bei allen Kühlern, die seit Anfang 2008 auf dem Markt sind. Dadurch ist jeder CPU Kühler im Grunde wertvoller, da er so eine bessere Qualität hat. Auswirkungen auf die Leistung sollte es keine spürbaren geben.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Script and Design by Webmaster (Impressum) (Seitenstatistik)
2001-2016 Kopieren von Inhalten nur nach Genehmigung

1  User online