| Hosted by World4You | Geizhals Preisvergleich

Links  |  Sponsoren  |  Impressum

Hardware

Overclock.com

 
 

LGA 1366 CPU Kühler Vergleich

Hersteller: Verschiedene
Rubrik: LGA 1366 CPU Kühler
Testzeit: 8 Tage
Getestet am: Jänner 2009
Preis: ----------
    

Vorwort:

Mit dem Erscheinen der Core i7 Prozessoren ist auch die Nachfrage nach passenden Kühlern gestiegen. Die alten, gut bewährten Modelle der LGA 775 Serie passen leider nicht auf die breiteren Sockel des LGA 1366. So mussten die Hersteller ganz neue Modelle produzieren oder passende Nachrüsthalterungen bereit stellen. Wir haben uns 10 verschiedene Modelle angesehen und ihre Eigenschaften getestet. Verwendet wurden Kühler des Herstellers Noctua, Scythe, Asus, Zalman, Gelid Solutions, Titan, Spire und natürlich Intel.

Die aktuellen Core i7 Prozessoren sind nicht nur effektiver und schneller, sondern auch wärmer geworden. Alle 3 Modelle haben eine TPD (Verlustleistung) von 130 Watt. Solche Prozessoren benötigen natürlich eine ordentliche Kühlung. Passende Modelle oder Umbaukits für schon bestehende Kühler wurden relativ schnell nachgeliefert. Die Hersteller Noctua und Scythe haben da relativ schnell reagiert und als erste Hersteller LGA1366 Kits angeboten, Noctua kostenlos, Scythe gegen einen kleinen Aufpreis. Danach folgten andere Hersteller wie Gelid Solutions und Xigmatek. Dies war die schnellste Lösung, bereits gute 775 Kühler kompatibel zum neuen Sockel zu machen.

 

Intel Boxed Kühler:

Der originale Kühler von Intel ist in der Boxed Version des Core i7 920 dabei gewesen. Dieser Kühler ist meist nur eine günstige Lösung, den Prozessor zu kühlen. Ausreichen tut er, verwendet wird er auch oft und die Kompatibilität wird garantiert.

Noctua NH-U12P SE1366:

Dieser Kühler war das erste verfügbare Modell für den Sockel 1366. Im Endeffekt ist er dem Noctua NH-U12P baugleich. Deswegen hat Noctua auch passende Umbauklips für den Sockel 1366 angeboten.

Scythe Mugen:

Den Mugen haben wir schon dem Jahr 2006 in unserem Besitz. Dieser Kühler wurde ursprünglich auf unseren LGA775 Systemen verwendet und hieß ursprünglich "Infinity". Später wurde er auf "Mugen" umbenannt. Dieser Kühler war seit der Erscheinung, bis Heute ein Top Kühler. Die enorme Größe und die gute Kühlleistung haben immer für sich gesprochen. Auch Scythe hat relativ schnell passende LGA1366 Umbaukits angeboten. So konnten wir den schon relativ "alten" Kühler wieder neu ins Leben rufen.

Scythe Mugen 2:

Der Mugen Nachfolger ist erst seit wenigen Wochen auf dem Markt und der erste richtige LGA1366 Kühler von Scythe. Größer, stärker und leiser war die Devise bei der Herstellung.

Scythe Zipang:

Auch dieses Modell haben wir seit dem Erscheinen Anfang 2008. Dieses Modell kann man ebenfalls auf den Sockel 1366 umbauen. Dieser Kühler zeichnete sich vor allem wegen seiner enormen Laufruhe aus.

Titan Fenrir:

Dieser Kühler war einer der ersten richtigen LGA1366 Kühler. Ein recht großer Turmkühler mit einem starken, PWM gesteuerten 120 mm Lüfter. Dieser Kühler ist kompatibel zu allen 3 LGA1366 Prozessoren.

Gelid Solutions Silent Spirit:

Dieser Kühler war ursprünglich nur für Intel's 775 Prozessor gedacht. Doch der Hersteller hat dieses Modell auf LGA1366 Tauglichkeit getestet und ebenfalls ein passendes 1366 Umbaukit bereit gestellt. Dieses Modell ist derzeit das günstigste für LGA1366 Prozessoren. Eine passende Alternative zum Boxed Kühler?

Spire Thermax II:

Das ist das neueste Werk aus dem Hause Spire, der Thermax II. Dieser Allround Kühler eignet sich für aktuelle Prozessoren, sowohl Sockel 775, als auch 1366. Auch AMD Prozessoren werden unterstützt.

Asus Triton 81:

Der Asus Triton Kühler ist für einen schnellen und einfachen Wechsel vom Boxed Kühler gedacht. Mit seinen zwei 90 mm Lüftern kann er Dank PWM Steuerung eine Leistung von 800 U/min - 2500 U/min aufweisen. Ob die Leistung für einen Core i7 reicht, werden wir sehen.

Zalman CNPS9900 LED:

Wie immer hebt sich Zalman mit seinen Produkten von der Masse ab. Das neueste Werk, der Zalman CNPS9900 LED ist auch schon für Core i7 Modelle gedacht und ist dem Vorgängermodell Zalman CNPS9700 LED sehr ähnlich. beim neuen Modell hat man einen 120 mm Lüfter verwendet, der 900 U/min - 1800 U/min schafft.

OCZ Gladiator Max:

Der Gladiator Max von OCZ ist ein leichter und günstiger Turmkühler für AMD und Intel Prozessoren. Ein 120 mm Lüfter mit PWM Steuerung sorgt für ausreichend Leistung und niedrige Laufruhe.

NesteQ SilentFreezer 1200 PWM:

Das ist der erste Kühler des bekannten Netzteil Herstellers NesteQ. Den SilentFreezer git es mit 92mm und 120 mm Lüfter, mit oder ohne PWM. Wir haben das größere Modell mit PWM Steuerung getestet. Der SilentFreezer ist ebenfalls ein Turmkühler für aktuelle Spitzenprozessoren.

Scythe Katana 3:

Scythe hat im Jahr 2009 viele neue Modelle vorgestellt. Deswegen sind auch mehrere Kontrahenten aus dem Hause vertreten. Der Katana 3 ist für günstige Systeme und als Alternative für den Intel Boxed Kühler gedacht. Das Motto: Preis/Leistung.

EKL Alpenföhn "Brocken":

EKL kam mit ihren Eigenkreationen nie richtig ins Geschäft, doch mit der Alpenföhn Serie mischen sie kräftig am Markt mit. Der "Brocken" ist ihr letztes Werk und stellt einen mächtigen Turmkühler dar. Der Einsatz ist für AMD und Intel Prozessoren in allen Taktraten. Reserven sind Dank 120mm Lüfter ebenfalls vorhanden.

 

Sehen wir uns die Modelle genauer an.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Script and Design by Webmaster (Impressum) (Seitenstatistik)
2001-2016 Kopieren von Inhalten nur nach Genehmigung

3  User online