| Hosted by World4You | Geizhals Preisvergleich

Links  |  Sponsoren  |  Impressum

Hardware

Overclock.com

 
 
 
 Author: Rene Ruf

Veröffentlicht: 12.02.2016

 Preis: 269,- Euro

  Im Forum diskutieren


 

 

Einleitung
 

Bei den Grafikkarten gibt es bei der Mittelklasse nicht wirklich eine große Auswahl. Die Geforce Karten sind bis zur GTX 970 zwar leistbar, bringen aber von der Performance nicht das gewünschte Resultat. Ab der GTX 980 wird es dann richtig teuer, denn mehr als 400,- Euro schmerzen schon ordentlich in der Geldtasche. Da bleibt eigentlich keine andere Wahl, als zu einer GTX 970 zu greifen. Auch wenn es die Geforce GTX 970 Grafikkarten schon seit fast 2 Jahren auf dem Markt gibt, erscheinen immer noch interessante Modelle, die man beruhigt kaufen kann.

Da gibt es so viele schnelle, gut ausgestattete Modelle, dass wirklich für jeden etwas dabei ist. Eine davon wäre die KFA2 GTX 970 Black EXOC Sniper Edition. Neben der üppigen Leistung bekommt der Anwender auch ein hübsches Äußeres geboten. KFA2 hat der Karte ein schwarzes PCB und eine hochwertige Aluminium-Backplate spendiert. Ein beleuchteter Schriftzug und zwei rot leuchtende LEDs an den Lüftern sorgen für den Design-Feinschliff. Spieler und Casemodder bekommen mit der neuen GTX 970 Black EXOC Sniper einen wahren Eyecatcher geboten.

Das neue GTX-970-Flaggschiff von KFA2 wird mit einer hohen, werkseitigen GPU-Übertaktung von 1.329 MHz ausgeliefert. Der 4GB GDDR5-Speicher ist über ein 256-Bit starkes Interface angebunden, der eine Brandbreite von bis zu 224 GB/sek. schafft. Grafisch aufwändige Spiele stellen somit kein Problem für die extreme Leistung der GTX 970 Black EXOC Sniper dar.

Die mit PCI Express 3.0 kompatible KFA2 GTX 970 Black EXOC Sniper verfügt natürlich außerdem über alle Merkmale der GeForce GTX Maxwell-Reihe, wie NVIDIA TXAA Technology, NVIDIA FXAA und NVIDIA GSYNC. Die KFA2 GTX 970 Black EXOC Sniper greift auf die aktuellsten Grafik-Technologien von NVIDIA™ zurück. Da wären zum Beispiel Gameworks, GameStream, Dynamic Super Resolution für vollen 4K-Support, Multi-Display-Gaming und natürlich auch DirectX 12.

Solche Grafikkarten benötigen natürlich eine effiziente und leise Kühlung. Daher verbaut KFA2 auf der GTX 970 Black EXOC Sniper eine hauseigene Lösung. Diese basiert auf zwei leistungsfähigen Lüftern, einem großen Aluminium-Kühlkörper sowie mehreren Kupfer-Heatpipes (2x 8mm und 2x 6mm). Darüber hinaus sorgen die speziell gefertigten Rotorblätter für einen besonders leisen Betrieb. Über eine Tuner-Software kann man zudem nicht nur die Overclocking-Einstellungen regeln – sondern auch mit wenigen Handgriffen auf die Lüftergeschwindigkeit Einfluss nehmen.

Technische Daten:

- Chip: GM204-200-A1 "Maxwell"

- Fertigung: 28nm

- Chiptakt: 1178MHz mit einem Boost: 1329MHz

- Speicher: 4GB GDDR5 mit 7010MHz, 256bit

- Speicher Bandbreite: 224GB/s

- Shader-Einheiten/TMUs/ROPs: 1664/122/66

- Rechenleistung: 3920GFLOPS (Single), 164GFLOPS (Double)

- Leistungsaufnahme: >145W (TDP), 12W (Leerlauf, gemessen)

- DirectX: 12.0 (Feature-Level 12-1)

- OpenGL: 4.4 • OpenCL: 1.2 • Shader Modell: 5.0

- Schnittstelle: PCIe 3.0 x16

- Bauweise: Dual-Slot

- Kühlung: 2x Axial-Lüfter (92mm)

- Anschlüsse: 2x DVI, HDMI 2.0, DisplayPort 1.2

- Externe Stromversorgung: 1x 8-Pin PCIe, 1x 6-Pin PCIe

- Abmessungen: 271x124mm

- Besonderheiten: NVIDIA G-Sync, 3-Way-SLI, werkseitig übertaktet

 

 

 

 


 

 
   

Script and Design by Webmaster (Impressum) (Seitenstatistik)
2001-2018 Kopieren von Inhalten nur nach Genehmigung

3  User online