| Hosted by World4You | Geizhals Preisvergleich

Links  |  Sponsoren  |  Impressum

Hardware

Overclock.com

 
 

Prozessor köpfen / Heatspreader entfernen

 
 Author: Rene Ruf

Veröffentlicht: 20. Jänner 2014

 Preis: 299,- Euro

  Im Forum diskutieren


 

 

Auch unser 8700K musste dran glauben
 

Update 1/2018:

Vor einigen Tagen haben wir uns einen Core i7 8700K besorgt und nach den ersten Tests beschlossen, dass auch dieser Chip delidded werden sollte. Der Grund dafür lag auf der Hand, der Chip hatte Potential zu einem höheren Takt über 5 GHz und die Temperatur war nicht ganz zu unserer Zufriedenheit. Auch hier kam der Delid Die Mate der ersten Generation zum Einsatz. Dieser ist mit Coffee Lake Prozessoren kompatibel und kann wie alle anderen Modelle zuvor mit dem Gerät geköpft werden. Der Ablauf ist derselbe, wie auf der vorigen Seite, nur dass hier eben der 8700K unter der Haube ist.

 

 

Hier der 8700K und der Wasserkühler

Im Endeffekt wollen wir nicht viel näher eingehen zum Delid-Die-Mate selber, den haben wir dann extra in einem Test beschrieben. Für unseren 8700k, der mehr als 360,- Euro kostet, ist das die sicherste Methode. Verklebt wurde der Chip mit Silikon, zwischen DIE und IHS kam Flüssigmetall. Am oberen Bild kann man den geköpften und gesäuberten Chip sehen. Gekühlt wird er dann von einem Alphacool Eisblock XPX Wasserkühler und einem 240 mm Radiator.

 

Temperatur:

Vorher: Vcore: 1.184 Volt | Temperatur: 58, 61, 60, 61° = 60°| Raum: 21,2° Grad

 

Nachher: Vcore: 1.184 Volt | Temperatur: 51, 50, 51, 51° = 50,7°| Raum: 21,2° Grad

Nach dem Köpfen haben wir den Chip wieder eingebaut und wieder mit dem Standard Takt getestet. Wie man sehen kann, sind wir von durchschnittlichen 60° runter auf 51°. Das sind zwar nur 9 Grad, dafür aber mit kleineren Abweichungen an den einzelnen Kernen. Anscheinend war unser Chip gut verklebt, aber etwas schief. Das Köpfen hat sich für uns aber trotzdem gelohnt.

 

Overclocked: Vcore: 1.344 Volt | Temperatur: 62, 60, 63, 62° = 61,7°| Raum: 21,1° Grad

Da wir nun die Temperatur verbessern konnten, sollte auch ein kleiner Overclocking Versuch nicht schaden. Die schon im Vortest eingestellten 5.1 GHz bei 1.35V haben wir nun mit dem neu verklebten Deckel noch einmal getestet. Bei unserem ersten Test waren wir irgendwo bei 72° Grad. Hier haben wir kurz Wprime1024 auf allen 12 Threads durchlaufen lassen. Wie man sehen kann, auch hier eine deutliche Verbesserung.

 

 

 

 

 


 

 
   

Script and Design by Webmaster (Impressum) (Seitenstatistik)
2001-2018 Kopieren von Inhalten nur nach Genehmigung

3  User online