| Hosted by World4You | Geizhals Preisvergleich

Links  |  Sponsoren  |  Impressum

Hardware

Overclock.com

 
 
 
 Author: Rene Ruf

Veröffentlicht: 05.11.2014

 Preis: ~330,- Euro

  Im Forum diskutieren


 

 

Einleitung
 

Vor einem Monat wurde die neue Geforce 9 Serie erfolgreich gelauncht und nun sind auch fast alle Partnerkarten am Markt verfügbar. Da stellt man sich die alles entscheidende Frage, welches Modell soll es denn werden? Fast alle Hersteller bieten übertaktete Versionen an, die auch mit besseren und Leistungsstärkeren Kühlern ausgestattet sind. Vor einigen Tagen haben wir uns die Zotac GTX 970 AMP! Omega Edition etwas genauer angesehen. Diesmal soll es eine von Gigabyte sein, die GTX 970 WindForce 3X, die zwar ähnlich getaktet, aber von der Bauweise ganz anders ist. Zwar verwendet man auch hier ein eigenes Platinen Layout, doch die Karte braucht nur zwei Slots und ist mit 3 Lüftern ausgestattet.

Wie schon kurz angesprochen, wurde die Geforce 9 Serie vor knapp einem Monat vorgestellt und der Verkauf erweist sich als sehr erfolgreich. Vor allem was die Geforce GTX 970 betrifft, hat man bei den Kunden voll ins Schwarze getroffen. Bei einem Preis von knapp 320,- Euro bietet man die Leistung auf dem Niveau einer GTX 780. Das ist bei NVidia eigentlich nicht so üblich, da sich sich bisher die Leistung immer teuer bezahlen ließen. Anscheinend will man auch das Weihnachtsgeschäft etwas ausnutzen, denn immerhin boten AMD bis jetzt mit ihren R9 290 und 290X die besten Preis/Leistungs Grafikkarten an. Das hat sich nun mit der GTX 970 geändert. Die Händler verbuchen gute Absätze und auch die teureren Partnerkarten, die um die 380,- Euro kosten, verkaufen sich gut.

Durch das große Angebot an Partnerkarten wird die Auswahl schwer. In der Regel muss man mit knapp 330,- bis 380,- Euro rechnen, da die hohe Nachfrage auch den Preis in die Höhe treibt. Worauf sollte man beim Kauf achten? Wer die Karte zusätzlich übertakten will, was ja bei der GTX 970 sehr gut geht, der sollte nach Karten suchen, die sehr gute Kühler haben und über mindestens einen 8-poligen 12V Anschluss verfügen. In der Regel sind ja zwei 6-polige Anschlüsse vorhanden. Die beiden Topmodelle von Gigabyte bieten je einen 6 und 8-poligen Anschluss, was schon man vielversprechend klingt.

Technische Daten:

  • Chip: GM204-200-A1 "Maxwell"

  • Fertigung: 28nm

  • Chiptakt: 1114MHz, Boost: 1253MHz

  • Speicher: 4GB GDDR5, 1750MHz, 256bit, 224GB/s

  • Shader-Einheiten/TMUs/ROPs: 1664/104/64 • Rechenleistung: 3667GFLOPS (Single), 153GFLOPS (Double)

  • Leistungsaufnahme: >145W (TDP), 9W (Leerlauf, gemessen)

  • DirectX: 11.2

  • OpenGL: 4.4

  • OpenCL: 1.2

  • Shader Modell: 5.0

  • Schnittstelle: PCIe 3.0 x16

  • Bauweise: Dual Slot

  • Kühlung: 3 x Axial-Lüfter (80mm)

  • Anschlüsse: Anschlüsse: 2x DVI, HDMI 2.0, 3x DisplayPort 1.2

  • Externe Stromversorgung: 1x6 und 1x8-Pin PCIe

  • Abmessungen: 310 x 129 mm

  • Besonderheiten: 4-Way-SLI, werkseitig übertaktet

 

 

 

 


 

 
   

Script and Design by Webmaster (Impressum) (Seitenstatistik)
2001-2018 Kopieren von Inhalten nur nach Genehmigung

3  User online