| Hosted by World4You | Geizhals Preisvergleich

Links  |  Sponsoren  |  Impressum

Hardware

Overclock.com

 
 

Enermax ECO80+ mit 620 Watt

Hersteller: Enermax
Rubrik: Netzteile
Testzeit: 5 Tage
Getestet am: Oktober 2009
Preis: 120,- Euro
    

Vorwort:

Im Juni diesen Jahres brachte Enermax das neue Einsteigernetzteil ECO80+ 350W auf den Markt ein kompaktes und extrem leises Netzteil für Office- und Basis-PCs. Die Nachfrage in Österreich und der Schweiz übertraf alle Erwartungen. Deshalb hat man diese Serie in den genannten Ländern um 3 weitere Wattstufenerweitert. Nun kann man das Eco80+ auch mit 400, 500 und 620 Watt anbieten.

Enermax ist dafür bekannt, dass sie hochwertige und vor allem leistungsstarke Netzteile anbieten. Bisher haben sie alle Rekorde neu aufgestellt, was Wattleistung oder Anzahl der Anschlüsse betreffen. Schon seit dem Einstieg in den Netzteil-Markt hat man alle Maßstäbe gebrochen und punkto Forschung und Entwicklung immer die Nase vorne gehabt. Aber nicht nur High-End Modelle sind am Markt gefragt. Auch leise und Stromsparende Netzteile erfreuen sich immer größerer Beliebtheit. Da war es nur eine Frage der Zeit, bis auch Enermax das passende Gerät anbieten würde. Wir sehen uns heute das stärkste Modell in der ECO80+ Serie an, mit 620 Watt.

 

Features:

  • 80PLUS-Effizienz
    80 bis 86% Effizienz bei einer Auslastung von 20 bis 100%. ECO80+ besitzt das internationale Energiesparzertifikat 80PLUS

  • Erstklassige Kühlung durch Magma-Lüfter
    Der integrierte Magma-Lüfter mit der patentierten Twister Lager Technologie und den speziell geformten BATWING-Lüfterblättern sorgt für bestmögliche und zugleich extrem leise Netzteilkühlung. Das Lager besteht aus einem selbstfettenden Nano-Material für eine lange Lebensdauer (100.000 Betriebsstunden)

  • Intel ATX12V v2.3
    Entspricht dem neuesten Standard für Desktop-PC-Netzteile. Volle Kompatibilität mit der neuesten Prozessorengeneration: Intel Core 2 Duo / Quad / Extreme / i7, AMD Athlon 64X2, Phenom X3/X4, SLI, CrossfireX

  • Volle Gaming Power
    Dank 6+2P-(8P)-Stecker unterstützt ECO80+ aktuelle und kommende PCI-Express 2.0 Grafikkarten

  • SpeedGuard
    12cm Lüfter mit patentierter Umdrehungssteuerung nach Fuzzy-Logik für eine optimale und leise Kühlung

  • AirGuard
    Patentierter Lufteinlass reduziert Luftverwirbelungen und die damit verbundene Geräuschentwicklung

  • SafeGuard
    Einsamer Spitzenreiter in Sachen Sicherheit - achtfacher Schutz gegen Überstrom, Überspannung, Unterspannung AC, Unterspannung DC, Überlastung, Überhitzung, Kurzschluss sowie unvorhergesehene Stromstöße (OCP, OVP, AC UVP & DC UVP, OPP, OTP, SCP und SIP)

  • Non-Stop @ 40°C
    Volle Leistung auch im Dauerbetrieb bei 40°C Umgebungstemperatur.

  • Erstklassige Abschirmung
    Eine hohe elektromagnetische Verträglichkeit schützt das System vor Interferenzen (entspricht CE EMC EN 61204).

  • Abmessungen
    (B x H x T) 150 x 86 x 140mm

80 Plus:

Wie schon einige andere Hersteller hat sich auch Enermax mit dem ECO80+ dem 80-Plus Club angeschlossen. Dabei handelt es sich um eine unabhängige US-Zertifizierung, die erstmals 2006 von anderen Herstellern in Gebrauch genommen wurde und sich mittlerweile einer großen Verbreitung erfreut. Diese 80-Plus Zertifizierung für Netzteileffizienz erhalten nur Computer- und Servernetzteile, die eine Energieeffizienz von über 80 Prozent bei Lasten von 20, 50 und 100 Prozent vorweisen. Der Einsatz von solchen Netzteilen wirkt sich daher positiv auf die Stromrechnung, die Funktionstüchtigkeit des Computers und den Kühlungsaufwand aus.

OUTPUT:

+5V

+3.3V

+12V1 und +12V2

-12V

+5Vsb

Max. Load

24A

24A

 je 30A

0.6A

3A

Enermax

ECO80+

(620 Watt)

140 Watt 576 Watt 22 Watt
680 Watt Peak

Das ECO80+ ist ATX12V 2.3 kompatibel und besitzt den bekannten 120 mm Magma Lüfter, der Temperaturgeregelt ist. Dazu noch jede Menge Features, wie man schon in der Beschreibung erfahren konnte.

Sicherungsfunktionen:

  • UVP (Unterspannungsschutz)
    Falls die Spannungen auf den einzelnen Leitungen unter einen gewissen Toleranzwert fallen, schaltet sich das Netzteil automatisch ab.

  • OVP (Überspannungsschutz)
    Falls die Spannungen auf den einzelnen Leitungen über einen gewissen Toleranzwert steigen, schaltet sich das Netzteil automatisch ab.

  • SCP (Kurzschlusssicherung)
    Im Falle eines Kurzschlusses verhindert diese Sicherung eine Beschädigung der Kernkomponenten des Netzteils und der einzelnen Systemkomponenten.

  • OPP (Überlastschutz)
    Wenn das System “überdimensioniert“ ist, also mehr Leistung vom Netzteil beansprucht wird als es leisten kann, wird diese Sicherung ausgelöst.

  • OCP (Überstromschutz)
    Sollte die Last auf den einzelnen Leitungen höher sein als angegeben, schaltet das Netzteil automatisch ab.

  • OTP (Überhitzungsschutz)

  • SIP (Leistungsregler) Schützt vor Stromstößen, zum Beispiel beim einschalten des Netzteiles

Sehen wir uns das Netzteil etwas genauer an.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Script and Design by Webmaster (Impressum) (Seitenstatistik)
2001-2018 Kopieren von Inhalten nur nach Genehmigung

3  User online