| Hosted by World4You | Geizhals Preisvergleich

Links  |  Downloads  |  Sponsoren  |  Impressum

 
 

EVGA Geforce 8800 GTS 320

Hersteller: EVGA  
Rubrik: Geforce Grafikkarte
Testzeit: in Verwendung
Getestet am: Februar 2007
Preis: 319,- Euro
    

Vorwort:

Wir hatten wieder eine Geforce 8 Grafikkarte im Test und müssen euch diese unbedingt vorstellen. Diesmal war eine 320 MB Variante der EVGA 8800 GTS dran. Diese wurde vor wenigen Wochen vorgestellt und hat zuerst für Verblüffung gesorgt, da kaum einer den Sinn dieser Karte einstufen konnte. Eine 8800 GTS gab es zu diesem Zeitpunkt schon, nur mit 640 MB Ram. Was also machte es für einen Sinn, plötzlich dieselbe Karte, nur mit der halben Ram Menge auf den Markt zu bringen?

Der Grund dafür ist Konkurrent ATI. Diese lassen sich viel Zeit mit der Veröffentlichung ihres neuesten Werkes. Diese Zeit nutzt nVidia, um die komplette Preisbandbreite mit ihren Karten einzudecken, und das in kürzester Zeit. Eine neue Karte für den Lower-Budget-Bereich zu basteln wäre zu zeitaufwendig. Deswegen hat man klug reagiert, die Speichermenge halbiert, um Geld einzusparen, ohne dass die Leistung daran glauben muss. Was aber hat es auf sich mit der halben Speichermenge?

Speicher für Grafikkarten sind sehr teuer. Die halbe Menge davon kann schon ausreichen, um die Anschaffungskosten unter 300,- Euro zu drücken und so die Schmerzgrenze vieler Kunden zu unterbieten. Viele sind nicht bereit, mehr als 300,- Euro für eine Grafikkarte auszugeben.

Der zweite, und weit aus klügere Grund für die Halbierung der Speicher sind die Statistiken der User. Zirka 90% der Kunden verwenden einen 19" Monitor oder kleiner. Diese verwenden eine maximale Auflösung von 1280x1024, was auch für die Games genutzt wird. Und genau da liegt auch die nötige Speichergrenze. Die GPU ist ja leistungsstark, kein Unterschied zur 640 MB 8800 GTS. Die Speicher sind zuständig für die Effekte unter hohen Auflösungen. Wer also mit 1280x1024 spielt, wird mit einer bestimmten Anzahl von GDDR Ram auskommen, um flüssig spielen zu können. Wer aber eine höhere Auflösung verwendet, wie 1680x1050 bei einem 22" Breitbild TFT, der wird eher mit der 640 MB Variante besser beraten sein.

Hier haben wir so eine Statistik, gemessen von rund 300.000 Besuchern. An den Prozent kann man sehen, dass rund 80% der User eine Auflösung von 1280x1024 und 1024x768 verwenden. Darüber sind rund 10%. Das bedeutet, dass nur rund 10% der Kunden mehr Ram auf der Grafikkarte wirklich nutzen, wenn sie spielen. Unsere späteren Messungen werden das genauer zeigen. Kommen wir erst einmal zu den technischen Details:

Technische Daten:

 

GPU Informationen

 

 

GeForce 8800 GTX

Geforce 8800 GTS 640

GeForce 8800 GTS 320

Codename

 

G80

G80

G80

Fertigungsprozess

 

90 nm

90 nm

90 nm

GPU-Takt

 

575 MHz

500 MHz

500 MHz

Transistoren

 

681 Mio.

681 Mio.

681 Mio.

Pixel-Shader

 

4.0

4.0

4.0

Vertex-Shader

 

4.0

4.0

4.0

Shader Takt

 

1350 MHz

1200 MHz

1200 MHz

Pixel Pipelines

 

128 Stream Proz.

96 Stream Proz.

96 Stream Proz.

Vertex Pipelines

 

128 Stream Proz.

96 Stream Proz.

96 Stream Proz.

DirectX

 

10

10

10

Speicher Informationen

 

Speichertakt

 

900 MHz

800 MHz

800 MHz

Speicherart

 

GDDR-III

GDDR-III

GDDR-III

Speicherinterface

 

384 Bit

320 Bit

320 Bit

max. Speicherausbau

 

768 MB

max. 640 MB

max. 320 MB

Bandbreite

 

86,4 GB/s

64 GB/s

64 GB/s

In der Tabelle haben wir nun die 3 verfügbaren Geforce 8800 Modelle, die GTX und die 2 GTS mit je 640 und 320 MB Ram. Der Unterschied zwischen den beiden 8800 GTS ist die Speichermenge, die GPU ist gleich. Vom Speichertakt ist man mit 1600 MHz gleich geblieben. Die Speichermenge wurde, wie schon vorhin erwähnt, auf 320 MB halbiert.

Kommen wir nun zum Layout der Karte.

 

 

 

Script and Design by Webmaster (Impressum) (Seitenstatistik)
2001-2014 Kopieren von Inhalten nur nach Genehmigung

2  User online