| Hosted by World4You | Geizhals Preisvergleich

Links  |  Downloads  |  Sponsoren  |  Impressum

 
 

Compustocx CSX DIABLO3-2000-2GB-KIT

Hersteller: Compustcx
Rubrik: DDR-3 Speicher
Testzeit: 3 Tage
Getestet am: Juli 2008
Preis: 165,-
    

Vorwort:

Im Jänner diesen Jahres hatten wir DDR-2 Speicher von CSX (Compustocx) bei uns im Test. Speziell die Diablo 1200 MHz Module waren mehr als nur schnell. Die Kühlung, die schönen und effektiven Heatspreader zeichneten die Speicher aus. Nun hat man die Diablo Serie auch bei DDR-3 eingeführt und präsentiert gleich zu Beginn das schnellste Kit, die DIABLO3-2000-2GB. Die sind, wie der Name schon sagt, mit 2000 MHz getaktet und verfügen über dieselbe Speicher Kühlung wie schon beim DDR-2 Kit.

Nach wie vor sind den DIABLO-Kits nur die besten Komponenten gut genug. Bis zu 2GHz (nF790i-Chipsatz) schnelle Chips auf einer 8-Layer-PCB mit dem gewohnt edlen und effektiven Metall-Kühlkörper vereint, ergibt dies derzeit das heißeste Paket des Hauses CompuStocx. Bestückt sind die Speicher wieder mit Micron Bausteinen, was diesen hohen Takt ermöglicht.

Fixe Settings der Spannung, Timings und Geschwindigkeit in der SPD vereinfachen die Installation der Speicher, lassen sich aber auch von erfahrenen Overclockern flexibel variieren. Natürlich müssen die Speicher nicht mit den vollen 2000 MHz betrieben werden. Auf der Herstellerseite findet man die 3 Möglichkeiten, wie man die Diablo Speicher takten kann und welche Spannung sie vertragen.

  • 1600MHz 7-7-7-14 1.85V

  • 1866MHz 8-8-8-15 1.90V

  • 2000MHz 8-8-8-28 2,0-2,1V

Features:

- Jedec Standard Setting: 1066MHz CL5
- Max. Speed: 2000 MHz
- Chiporganisation: 128x8
- Overclocking Setting 1: max. setting for INTEL X38: 1600MHz 7-7-7-14 1.85V (command rate: 2T)
- Overclocking Setting 2: max. setting for INTEL X48: 1866MHz 8-8-8-15 1.90V (command rate: 2T)
- Overclocking Setting 3: max. setting for NVIDIA nF790i: 2000MHz 8-8-8-28 2,0-2,1V (command rate: 2T)
- Heatsink: EXTREME METAL COOLER
- Amount of chips: 16
- Module organisation: 256mx64
- PCB-Layer: 8
- Chip manu.: MICRON
- CSX SERIE: DIABLO

Eigentlich hätte kaum jemand noch DDR-3 Speicher eine Chance gegeben, aber die Preise sind in den letzten Monaten deutlich gefallen und die einst so teuren Bundles sind jetzt um mehr als ein Drittel billiger geworden. Nicht dass man sie jetzt gratis bekommt, aber die Preise sind auf jeden Fall attraktiver geworden. Für das aktuelle Kit verlangen einige Händler rund 165, was für 2000 MHz Speicher nicht mehr so schlimm klingt. Im Vergleich zu DDR-2 ist das natürlich noch immer eine irre Summe, doch es wird besser.

Bei DDR-3 sind eigentlich nur mehr die Modelle ab 1600 MHz interessant, da alles darunter von der Performance her nicht berauschend ist. Derzeit gehen DDR-3 bis 2000 MHz, die schon von den meisten Herstellern angeboten werden, aber nur selten lagernd sind. Natürlich braucht man auch das passende Board dazu, wenn man die Speicher, ohne einen Teiler zu verwenden, betreiben will. Dies erleichtert die künftigen Overclocking Versuche um einiges.

Für einen künftigen DDR-3 Betrieb sollte man schon eine gezielte Vorgehensweise haben. Man sollte schon vorher überlegen, was man dem System abverlangen will und auch kann. Dementsprechend sollten dann die richtigen Module gewählt werden. 2000 MHz Module für ein Q6600 System wären eher nicht sinnvoll, da kaum ein Q6600 stabil mit 500 FSB läuft. Diese 500 FSB sind aber für einen synchronen Betrieb der Speicher bei 2000 MHz notwendig. Anders sieht es schon bei den neuen Wolfdale Prozessoren aus. Speziell die Modelle E8400 und E8500 vertragen sehr wohl FSB 500 und darüber.

Da kommen nur wenige Kits in Frage, wenn man auch auf die Latenzen schaut. 2000 MHz Speicher bekommt man schon ab 190,- Euro das 2 GB Bundle. Leider ohne Angabe über Bestückung und Reserven. Bei Compustocx hat man die Garantie, dass Micron Steine verbaut wurden. Die Verwendung von 2000 MHz Speicher ist nur wenigen Systemen vorbehalten, die auch einen dementsprechend hohen FSB ermöglichen. Im 1:1 Betrieb würden die Speicher 500 FSB ermöglichen, was ohne die Reserven zu rechnen, schon mehr als ausreichend wäre.

Auch wenn nur 790i Ultra Chipsätze DDR-3 2000 unterstützen, auch X38 und X48 können diese Speicher verwenden. Ob diese dann auch kompatibel sind, ist eine andere Frage.

Kommen wir nun zur Inbetriebnahme.

 

 

 

 

 

 

 

Script and Design by Webmaster (Impressum) (Seitenstatistik)
2001-2014 Kopieren von Inhalten nur nach Genehmigung

2  User online