| Hosted by World4You | Geizhals Preisvergleich

Links  |  Downloads  |  Sponsoren  |  Impressum

 
 
 

Athlon 64 X2 Dual Core 4800+ overclocking Guide


Hersteller: AMD

Rubrik:

CPU Overclock

Testzeit: mehrere Tage
Getestet am: November 2005
Preis: 1000,- Euro

    

Vorwort:

Wie versprochen führen wir auch diesen Overlocking Versuch in die 2. Runde. Der Athlon 64 Dual Core 4800+ fühlt sich mittlerweile sehr wohl in unserem System. Das Bios wurde endlich in Rdnung gebracht und auch die ersten Dual Core optimierten Treiber sind auf dem Markt. Nun fehlt uns nur mehr der kleine Beweis, dass die X2 keine Overclocking-Gurken sind. Seit dem Sommer haben wir einen Wasserkühler oben und freuen uns über niedrige Temperaturen, doch mehr als 220 HTT waren bislang nicht drin. Das hat sich mit den Bios Versionen unseres A8N SLI mit der Zeit geändert. Die Versionen wurden besser und spezielle Bugs wie der PCI Bug, der nicht auf 33 MHz fixier blieb, wurde behoben.

Wer mehr über das Bios des A8N-SLI wissen will, sollte sich unseren 4-seitigen Guide ansehen, da haben wir auf interessante Dinge hingewiesen und so manchen lahmen Krücken auf die Sprünge geholfen. Bevor wir mit dem übertakten anfangen, solltet ihr ein paar Punkte bedenken:

  • Dual Core Prozessoren kosten eine Menge Geld, also treibt es nicht zu weit

  • Ohne Wasserkühlung geht gar nix. Auch wenn eure verbugte Diode nur 20° Grad unter Vollast mit einem Silentkühler anzeigt, ihr werdet nicht weit kommen.

  • achtet darauf, das HTT nicht über 1100 MHz kommt. Mit den Teilern könnt ihr ihn super nach unten stellen.

  • Da wir den höchsten Takt ermitteln wollen, spielen HTT und Speichertakt nur eine Nebenrolle, versucht nicht etwas zu erzwingen

  • Je frischer das System, umso weniger muss der Rechner im Hintergrund laden. So erzielt man höhere Werte

Testsystem:

  • Athlon 64 X2 4800+

  • Asus A8N-SLI (BIOS 1013)

  • 2x512 DDR OCZ Gold 3500 GX 2-2-2-5-1T

  • XFX Geforce 7800 GTX

  • 2x Western Digital Raptor 74 Raid 0

  • be quiet Blackline 2 BQT P5-470W-S1.3

  • Antec True Power 480 for videocard

  • ZERN PQ Watercooler

  • Windows XP SP 2.5

  • Windows XP/2000 - nForce4 AMD (6.70)

  • Everest Home Edition

  • CPU Z 1.30

  • Sandra 2005

Vom Testsystem her ist alles klar, wir haben ein neues und stabiles Bios 1013 drauf, welches sich gut zum übertakten eignet. Vom Board her sind wir trotzdem nicht auf der besten Seite, da wir mit 1,5 Volt VCore und 3 Volt VDDR etwas eingeschränkt sind. Dafür laufen die Speicher stabil mit 333 und 200 MHz asynchron mit dem höheren HTT mit. Auch die HTT Teiler funktionieren einwandfrei.

Der höchste Takt:

Um an den höchsten Takt heran zu kommen, muss man den HTT weit nach oben stellen. Erst ab 240 MHz wird es interessant. Wie schnell die Speicher und der HT Takt dabei laufen dürfen, müsst ihr euch ausrechnen. Mit Everest könnt ihr dies dann prüfen, ob ihr auf dem richtigen Weg seid.

Bei Everest wird es euch gut angezeigt. Hier hatten wir den 4800+ auf 11,5 x 248. Das waren 2852 MHz, mehr war leider nicht drin. Mit einem Multi von x12 war schon bei 2820 Ende. Sehr schön finden wir die Dual Core Aufzeichnung, 2 x 2852 MHz, genial.

Bevor ihr soweit kommt, müsst ihr euch ausrechnen, wie weit ihr den HTT und den Speichertakt stellen wollt. Nehmen wir unser Beispiel. Wenn wir DDR auf 400 MHz gelassen hätten und auf 248 erhöht hätten, dann müssten Speicher mit 496 MHz, also DDR 500 drin sein, um synchron mit dem HTT laufen zu können. Da wir aber nur DDR 434 hatten, musste der Teiler auf 333 MHz runter. Wenn man zu den 333 nun die 48 MHz Erhöhung dazu rechnet, und den DDR Teiler mit einbezieht, kommt man auf 408 MHz. Optimal!

So konnten wir die Timings auch gleich auf den Einstellungen 2-5-2-2 und 1T lassen. Besser geht es nicht, denn so braucht man nicht zu lange herum probieren und gelangt schneller auf den höchsten Takt. Anders wird es sein, wenn man allgemein mehr Performance will, wie für einen Benchmark. Da ist es besser, wenn die Speicher auch ein wenig übertaktet sind, da diese das System richtig nach oben boosten.

Weiter geht es auf der nächsten Seite....

 

 

Script and Design by Webmaster (Impressum) (Seitenstatistik)
2001-2014 Kopieren von Inhalten nur nach Genehmigung

2  User online