| Hosted by World4You | Geizhals Preisvergleich

Links  |  Downloads  |  Sponsoren  |  Impressum

 
 

nVSilencer 5 Revision 3 auf 7800 GTX 512MB


Hersteller: Arctic Cooling  

Rubrik:

Grafikkarten Kühler

Testzeit: in Verwendung
Getestet am: Dezember 2005
Preis: 18,- Euro

    

Vorwort:

Wie einige von euch schon im Forum mitverfolgt haben, haben wir eine 7800 GTX mit 512 MB bei uns im Haus. Da wir schon bei der normalen 7800 GTX Variante den Silencer für unsere Zwecke umgestaltet haben, wollen wir euch diesmal die originale Version vorstellen. Es handelt sich um den NV Silencer 5 in der 3. Revision. Diese 3. Revision ist speziell für Geforce 7800 GTX Karten gedacht, sowohl für 256 als auch für 512 MB. Da wir unsere erste 7800 GTX relativ schnell nach der Vorstellung hatten, hat es zu dieser Zeit an passenden Kühlern gemangelt, so auch beim Silencer. Deswegen haben wir unsere 2. Revision 7800 GTX tauglich gemacht.

  

Bei der 3. Revision hat man die kleineren Veränderungen an der Grafikkarte berücksichtigt und den Kühler angepasst. Das sind die Karten, die von der 3. Revision unterstützt werden:

AGP: Geforce 6800 Series, Quadro FX3000, FX 4000

PCIe: Geforce 6800 Series, Geforce 7800 Series, Quadro FX 1400, 3400, 3450, 4400, 4500

Technische Daten:

  • Lüftergröße: 72 mm

  • Gesamte Größe: 218.5 x 100 x 31 mm

  • Lüfterdrehzahl: 2000 RPM

  • Lager: ARCTIC Ceramic Bearing

  • Lautstärke: 0.9 Sone

  • Gewicht: 428 g

  • Garantie: 6 Years

Mittlerweile ist das unser 3. Silencer, den wir im Test haben. Bis auf ein paar kleine optische Änderungen sind die Kühler immer gleich gut geblieben. Mittlerweile ist es fast ganz normal, dass man seinen originalen Kühler austauscht. Die Leistung des Silencer war immer verlässlich, nebenbei auch immer leise. Da ist es fast verständlich, dass wir für unsere 512 MB Karte auch einen haben wollen.

Die Vorgeschichte des Silncers ist lange her. Damals waren die Grafikkartenkühler richtig laut. Das alleine war es aber nicht, nebenbei hat man mit dem Silencer deutlich bessere Temperaturen erreicht. Das hat sich bis heute nicht geändert, nur dass die Grafikkartenhersteller nicht geschlafen haben. Schon lange ist der Unterschied nicht mehr so groß, wie vor 2 Jahren. Speziell nVidia hat viel Zeit und Geld in die Kühlung investiert. Schon bei der XFX 7800 GTX, die mit einem nVidia Kühler ausgestattet ist, konnten wir deutliche Performance Gewinne sehen. Die Kühler wurden leiser und leistungsfähiger. Trotzdem sind sie noch nicht perfekt.

  

Seit dieser Woche haben wir die Gainward 3550 Karte, eine 7800 GTX mit 512 bei uns. Diese ist wie die meisten Modelle mit dem Kühler von nVidia ausgestattet. Bei unseren ersten Tests haben wir wieder weitere Verbesserungen beobachten können. Trotzdem sind wir noch immer nicht 100% zufrieden gewesen. Diesmal waren es weniger die Temperaturen, eher mehr die Lautstärke.

Wie man aber sehen kann, tendiert man auch im Hause nVidia immer mehr zur Kanalkühlung ala Silencer. Bei dieser Variante wird auch die warme Luft aus dem Gehäuse geblasen. Zusätzlich sind Heatpipes zwischen den Lamellen, die die Kühlung verbessern. Der Lüfter ist Temperaturgesteuert und 80 mm groß. Man hat auf jeden Fall dazu gelernt und den Rückstand verringert.

Wir zeigen euch auf jeden Fall noch einmal die neue Silencer Variante, bevor wir zu den Tests kommen....

 

 

Script and Design by Webmaster (Impressum) (Seitenstatistik)
2001-2014 Kopieren von Inhalten nur nach Genehmigung

2  User online