| Hosted by World4You | Geizhals Preisvergleich

Links  |  Sponsoren  |  Impressum

 
 

ASUS Radeon HD 6970 und HD 6950

Hersteller: ASUS
Rubrik: Grafikkarten
Testzeit: 6 Tage
Getestet am: 19. Februar 2011
Preis: 315,- Euro | 245,- Euro
    

Vorwort:

Der 7. Dezember hatte es als "TAG DER Veröffentlichungen" wahrlich in sich. An diesem besonderen Tag gab es so viele Highlights, dass man gar nicht wusste, wofür man sich zuerst entscheiden soll. Der neue Benchmark 3DMark 11 ist erschienen, die neue Erweiterung zu World of Warcraft kam um 00:01 raus und auch neue Grafikkarten wurden für diesen Tag angekündigt.

Gehalten hat dieses Datum nur einer, nVidia, die ihre kleine GTX 570 für dieses Datum angekündigt und auch präsentiert haben. AMD hat ihre HD6970 und HD6950 Grafikkarten zwar auch für diesen Tag angekündigt, aber dann doch erst eine Woche später agiert. Ob das jetzt ein strategischer Schachzug war, um nicht in der Masse unter zu gehen oder ob es Probleme mit dem Treiber gab, werden wir eher nie erfahren. Auf jeden Fall wurde die Karte eine Woche später veröffentlicht, und heute möchten wir sie euch etwas näher vorstellen. Als Marke haben wir uns diesmal ASUS ausgesucht.

Bisher hatte AMD die DX11 Krone auf und das hätte man auch so belassen können, hätte man etwas schneller an der Veröffentlichung der neuen 6900 Serie gearbeitet und nicht eine Neuauflage der 6800 Serie gearbeitet. Die letzte 6800 Serie möchten wir nicht als sinnlos abstempeln, da die neuen Karten deutlich leiser, kühler und billiger sind. Leider war das keine Verbesserung punkto der Performance, was nVidia zu Gute kam. In der Regel sollen ja neue Grafikkarten auch schneller sein, nicht nur leiser und kühler. Seit dem Erscheinen der GTX 580 hat nVidia die DX11 Krone an sich gerissen und punkto Performance und Bildqualität die Latte sehr hoch gelegt. Leider will man für diese Leistung auch eine bestimmte Summe haben, was für viele Kunden aber zu viel ist. Somit hat man mit viel Spannung auf die HD 6970 gewartet, von der man punkto Leistung und Preis vor der Veröffentlichung wenig wusste.

In der Regel kann man die HD 6970 als Nachfolger der 5870 sehen, wobei man auch die Performance der älteren Dual GPU Grafikkarte HD 5970 etwas vorführen möchte. Immerhin sollen sich die neuen Modelle gut verkaufen, denn nur die Stückzahl bringt schließlich Geld in die Kasse für neue Entwicklungen. Einen Vorteil konnte man schon vor der Veröffentlichung gegenüber nVidia verbuchen. Die neue HD 6970 verfügt über 2 GB DDR-5 Ram, was zwar ein Kaufgrund sein könnte, aber nur bei höheren Auflösungen größer als FullHD Sinn macht.

Aber auch die kleinere HD 6950 klingt nicht weniger interessant. Diese basiert ebenfalls auf dem Cayman XT Chip, ist optisch kaum zu unterscheiden mit der größeren HD 6970. Von der Leistung her wurde nur leicht der Takt, die Textur-Einheiten und Stream-Prozessoren gedrosselt. Diese Karte ist als Nachfolger der HD 5850 zu sehen.

Technische Daten Asus HD 6970:

  • Chiptakt: 890MHz

  • Speichertakt: 1375MHz

  • Chip: Cayman XT

  • Speicherinterface: 256-bit

  • Stream-Prozessoren: 1536

  • Textureinheiten: 96

  • Fertigung: 40nm

  • Maximaler Verbrauch: 250W (Load), 20W (Idle)

  • DirectX: 11

  • Shader Modell: 5

  • Bauweise: Dual-Slot

  • Besonderheiten: ATI Eyefinity, integrierter 7.1 HD Audiocontroller, unterstützt CrossFireX

 

Technische Daten Asus HD 6950:

  • Chiptakt: 810MHz

  • Speichertakt: 1250MHz

  • Chip: Cayman XT

  • Speicherinterface: 256-bit

  • Stream-Prozessoren: 1408

  • Textureinheiten: 80

  • Fertigung: 40nm

  • Maximaler Verbrauch: 200W (Load), 20W (Idle)

  • DirectX: 11

  • Shader Modell: 5

  • Bauweise: Dual-Slot

  • Besonderheiten: ATI Eyefinity, integrierter 7.1 HD Audiocontroller, unterstützt CrossFireX

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Script and Design by Webmaster (Impressum) (Seitenstatistik)
2001-2014 Kopieren von Inhalten nur nach Genehmigung

3  User online